Austritt

Wie kann man aussteigen? Wie schnell kommt man an sein Geld, wenn man wegzieht oder ein Notfall eintritt?
Den Austritt bitte schriftlich zum Jahresende beim Vorstand bekannt geben. Die Rücküberweisung der Anteile erfolgt dann 36 Monate später (36 Monate Kündigungsfrist).
Es ist aber jederzeit möglich, seine Anteile an ein anderes Mitglied oder noch-nicht-Mitglied zu verkaufen. In diesem Fall erhält man sein Geld natürlich sofort. Der Olywelt-Vorstand bietet seine Unterstützung an, einen Käufer zu finden.

Wenn ich in Geldnot bin, wie komme ich an meine Olywelt-Einlage?
Entsprechend der Satzung ist jeder Anteilseigner an die 36monatige Kündigungsfrist gebunden. Die Anteile können jedoch jederzeit verkauft werden. Hierzu kann der Vorstand gerne vermitteln, beispielsweise im Rahmen von Mitgliederversammlungen. Ein Fall hierzu liegt bereits vor: ein Olyweltmitglied verstarb, die Erben wollten die Nachfolge als Olyweltmitglied nicht antreten. Ein anderes Mitglied übernahm die zum Verkauf stehenden Anteile.

Warum beträgt die Kündigungsfrist 36 Monate?
Die Anteile werden in Immobilien angelegt. Wenn ein größerer Investor seine Gelder abruft, kann dies bedeuten, dass wir eine Immobilien verkaufen müssen, um liquide zu sein. Dafür haben wir uns eine Frist von 36 Monaten genommen.
Es ist denkbar, dass diese Frist verkürzt wird, wenn wir mehrere Läden erworben haben, Rücklagen besitzen und über regelmäßige Geldströme verfügen können.