Satzung

Zum Zweck des gemeinsamen Immobilienerwerb wurde die Gesellschaftsform „Ge­nossenschaft“ (eG) gewählt, unsere Satzung bindet uns an den Erwerb im Olympischen Dorf.

  • Die Genossenschaft steht jedermann offen – Olympiadorf-Einwohnern, Ladeneigentümern und La­denbetreibern der Olympiadorf-Ladenstraße, Förderern des Olympiadorfes sowie Kapitalanlegern.
  • Es gibt keine Nachschusspflicht: Jeder Anteilseigner haftet bis zur Höhe seiner Einlage.
    Zur Sicherung der Einlagen sind umfangreiche Kontrollen durch Gesellschafterversammlung, Vorstand und Aufsichtsrat per Satzung definiert. Der Genossenschaftsverband Bayern prüft die Genossenschaft jährlich.
  • Der Erwerb von Immobilienanteilen garantiert den Erhalt und die Mehrung des Kapitals.
    In der Anfangsphase wird die Genossenschaft nach Gesetz und Satzung erforderlichen Rücklagen bilden.

Weitere Hinweise zur Gesellschaftsform Genossenschaft vom Genossenschaftsverband Bayern.